Kontopfändung - was tun und wie verhalte ich mich richtig?

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1198 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Wenn Sie Ihre Kredite nicht zurückzahlen können, werden die Gläubiger einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss beantragen. Anschließend geht eine Pfändung auf Ihrem Girokonto ein. Liegt eine Kontopfändung vor, ist es wichtig, dass Sie sich richtig verhalten. Wir zeigen Ihnen, was in diesem Fall zu tun ist.

Pfändungsfreies Konto eröffnen und Freibetrag berechnen

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
31%
😐 Habe keinen Überblick mehr
42%
2253 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Geht eine Pfändung ein, wird die Bank das Konto sperren. Sie können dann nicht mehr über Ihr Geld verfügen. Als Schuldner sollten Sie in so einem Fall sofort ein pfändungsfreies Konto (P-Konto) eröffnen. Das P Konto eröffnen Sie durch einen Antrag bei Ihrer Bank. Durch diese Maßnahme bekommen Sie Zugriff auf Ihr Konto und sichern sich den Grundfreibetrag in Höhe von 1.178,59 EUR. Diesen Freibetrag können Sie erhöhen, indem Sie Ihren persönlichen Freibetrag berechnen.

Nutzen Sie dazu unseren Freigrenzenrechner. Den Freibetrag berechnen Sie durch ein paar kurze Angaben. Wir stellen Ihnen dann für Ihr PKonto eine Bescheinigung aus, auf der Ihr persönlicher Freibetrag vermerkt ist. Diese PKonto Bescheinigung reichen Sie bei Ihrer Bank ein. Wollen Sie, dass wir das Dokument direkt an Ihre Bank schicken? Das ist kein Problem und muss von Ihnen nur entsprechend ausgewählt werden.

Wichtig ist weiterhin, dass Sie Kontakt mit dem Gläubiger aufnehmen. Vielleicht ist es Ihnen möglich, die Verbindlichkeiten sofort komplett zurückzuzahlen. Dann wird auch die Kontopfändung wieder aufgehoben. Es besteht häufig zudem die Option, dass Sie dem Gläubiger eine Ratenzahlung anbieten. Auch dadurch wird die Pfändung oft wieder zurückgezogen. In jedem Fall sollten Sie jedoch ein P Konto eröffnen.

Vermeiden Sie Schulden und behalten Sie den Überblick über Ihre Verbindlichkeiten

Es gibt zwei Gründe, aus denen Betroffene eine Kontopfändung erhalten. Der erste Grund liegt darin, dass sie ständig neue Kredite aufnehmen und diese irgendwann einfach nicht mehr zurückzahlen können. Daher ist es wichtig, die Schuldenaufnahme zu vermeiden. Als zweiter Grund kann angeführt werden, dass Schuldner den Überblick über ihre aufgenommenen Verbindlichkeiten verlieren.

Viele Menschen wissen nicht, welchen Gläubigern sie noch Geld schulden. Sie öffnen außerdem die Post nicht mehr. Wir helfen Ihnen mit unserer Finanzenbox, dieses Problem zu lösen. Unsere Finanzenbox ist für Sie kostenlos. Sie legen dort all Ihre ungeöffneten Briefe und Gerichtsschreiben hinein. Wir öffnen die Dokumente für Sie und erstellen Ihnen eine Onlineübersicht zu den Schulden und Gläubigern.

Anschließend lösen wir gemeinsam Ihr Schuldenproblem. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit den Schuldnern Kontakt aufnehmen und helfen Ihnen bei der Rückzahlung. Dadurch vermeiden Sie neue Schulden, Pfändungen und fühlen sich besser.

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
48%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
23%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
2383 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel