Wie funktioniert das mit dem Inkasso?

Sind oder waren Sie selbstständig?
👍 Ja
17%
👎 Nein
84%
817 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto) wurde im Zuge einer Reform eingeführt, die Schuldnern auf unbürokratische Weise helfen soll, den unpfändbaren Teil ihres Einkommens für den Lebensunterhalt zu sichern“, beschreibt Tino Richter, der Schuldnerberater ist, den Vorteil eines P-Kontos. Auch im Rahmen eines Inkassoverfahrens kann das Pfändungsschutzkonto hilfreich sein, wenn es zur Zwangsvollstreckung kommt. Viele Menschen fragen sich, wie genau das Inkasso funktioniert. Tino Richter erklärt dazu: „Das Inkassoverfahren ist im Prinzip die Vorstufe zum Vollstreckungsbescheid.“

Kommen Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nach, wird ein Inkassoverfahren eingeleitet

Tino Richter beschreibt den Ablauf des Inkassoverfahrens: „Gläubiger haben die Möglichkeit, ein Inkassounternehmen damit zu beauftragen, Schulden einzutreiben. Das Inkassounternehmen versucht im ersten Schritt, in einem außergerichtlichen Mahnverfahren an das Geld zu kommen. Als Schuldner erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung mit einer konkreten Zahlungsfrist. Kommen Sie dieser Aufforderung nicht nach, wird ein gerichtlicher Mahnbescheid beantragt. Zahlen Sie auch dann nicht, kann der Gläubiger einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erwirken. Das Inkasso war dann nicht erfolgreich. Sie werden jedoch eine Kontopfändung bekommen.“

Auf eine Kontopfändung sollten Sie stets mit einem Pkonto reagieren

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
45%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
28%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
28%
588 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Wenn Sie eine Kontopfändung erhalten, sollten Sie schnellstmöglich ein Pkonto eröffnen. Mit dem P-Konto sichern Sie sich den Pfändungsfreibetrag, der nicht gepfändet werden kann. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, in jedem Fall sofort Ihre Pfändungsfreigrenze zu erhöhen. Sie fragen sich, wie genau das geht?

Um Ihre Pfändungsfreigrenze zu erhöhen, nutzen Sie den Rechner auf unserer Seite. Sie geben dort ein paar persönliche Daten ein. Wir ermitteln in wenigen Sekunden Ihren individuellen Pfändungsfreibetrag. Anschließend senden wir Ihnen die P-Konto Bescheinigung zu, die Sie bei Ihrer Bank einreichen müssen. Das Dokument schicken wir Ihnen gerne auch digital oder per Expressbrief.

Wollen Sie keinen Termin bei einer Beratungsstelle machen?

„Sehr viele Menschen haben Angst davor, einen Termin bei einer Schuldnerberatung zu machen“, weiß Tino Richter aus Erfahrung. Wir haben genau aus diesem Grund die Finanzenbox für Sie entwickelt.

So funktioniert die Finanzenbox:

- Sie fordern die Box kostenlos bei uns an und legen alle Gerichtsdokumente bzw. Briefe zu Ihren Schulden hinein
- wir sortieren alles für Sie und erstellen Ihnen eine detaillierte Übersicht zu Ihren Verbindlichkeiten
- direkt am Smartphone oder am Computer können Sie sich die Übersicht anschauen
- online bieten wir Ihnen zusätzlich eine Schuldenberatung an

Träumen Sie von einem Leben ohne finanzielle Sorgen? Dann fordern Sie jetzt kostenfrei die Finanzenbox an und schon in wenigen Stunden erhalten Sie Ihre Schuldenübersicht, zu der Sie sich von uns beraten lassen können.

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
27%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
33%
😐 Habe keinen Überblick mehr
41%
600 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!
Erklärvideos

Weitere Artikel