Ist ein P-Konto kostenlos?

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1197 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Es ist kostenlos, ein Girokonto in ein P-Konto umwandeln zu lassen, doch für die Kontoführung fallen Gebühren an.

Wenn Sie bei einer Pfändung Ihr Konto von der Bank in ein P-Konto umwandeln lassen, tun Sie das, um Ihren Freibetrag zur Verfügung zu behalten. Daher überrascht es manche Verbraucher, dass ein P-Konto selbst nicht kostenlos ist.

Verursacht das P-Konto Kosten?

Die Banken sind verpflichtet, auf Ihren Antrag hin Ihr Girokonto oder Basiskonto in ein P-Konto umzuwandeln. Das heißt, dass sie Ihnen also einen Schutz vor der Pfändung bis zur Höhe des Freibetrags zu gewähren. Allerdings ist das jedes Mal ein zusätzlicher Aufwand für die Verwaltung der Bank.

Das Gesetz sieht vor, dass die Umwandlung selbst kostenlos erfolgt. Wegen der Mehrarbeit haben kurz nach der Einführung des P-Kontos manche Banken höhere Gebühren erhoben als für ein normales Girokonto. Das war aber nicht rechtens, wie der Bundesgerichtshof (BGH) geurteilt hat.

Wie hoch sind die Kosten für das P-Konto?

Nachdem es den Banken nicht gestattet ist, höhere Gebühren für das P-Konto zu erheben, verlangen sie für die Kontoführung meist so viel wie für das Girokonto. Die Kosten bewegen sich also pro Monat häufig zwischen vier und elf Euro.

Da die Banken nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind, Pfändungsschutzkonten gratis anzubieten, tun sie es auch nicht. Prüfen Sie also, wie viel Sie an Kontoführungsgebühren für Ihr Girokonto zahlen - meistens ist das der Betrag, der auch für das P-Konto anfällt.

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
48%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
23%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
2383 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Tipp: Da die meisten Banken die genaue Höhe der Kosten für das P-Konto nicht auf den Websites angeben, erfragen Sie sie besser, ehe Sie die Umwandlung durchführen lassen. So wissen Sie, womit Sie pro Monat rechnen müssen.

An wen wende ich mich mit Fragen zu den Kosten für das P-Konto?

Brauchen Sie Informationen, was die Kosten für ein P-Konto angeht oder ob die Umwandlung bei Ihrer Bank tatsächlich kostenlos ist, kontaktieren Sie uns gern! Wir erklären Ihnen, was Sie wissen müssen.

Zudem können Sie gern auf unserer Seite den Freibetragsrechner kostenlos nutzen. Sie beantworten dafür lediglich die Fragen und erhalten die genaue Höhe des Freibetrags, der Ihnen individuell zusteht. Wünschen Sie das, können wir die passende Bescheinigung auch an Ihre Bank senden. So sparen Sie wertvolle Zeit, wenn eine Pfändung ansteht.


kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel