Ist es immer die Privatinsolvenz?

Die meisten Ratsuchenden bei Schuldnerberatungsstellen möchten die Einleitung einer Privatinsolvenz. Doch ist das immer der richtige Weg? Gibt es keine Möglichkeit ohne Gerichtsverfahren seine Schulden abzubauen, bzw. los zu werden?

Natürlich gibt es auch ohne die Privatinsolvenz die Möglichkeit, seine Schulden abzubauen. Dafür kommen die außergerichtlichen Einigungsversuche in Betracht. Diese äußern sich darin, dass den Gläubigern eine monatliche Gesamtsumme angeboten wird, die prozentual in gleicher Höhe auf alle Gläubiger verteilt wird. Je nachdem wie hoch die Gesamtverschuldung ist, kann es mehrere Monate dauern, bis man damit seine Schulden abbezahlt hat. Es ist hier aber auch möglich, dass sich die Gläubiger auf einen Vergleich einlassen. Das bedeutet, dass den Gläubigern eine fixe Summe angeboten wird, die der Schuldner in monatlichen Raten zurückbezahlt. Viele Inkassobüros sind heutzutage sehr offen für solche Vorschläge und lassen sich darauf auch ein. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass auch dargestellt wird, dass der Schuldner sein möglichstes tut, um seine Schulden so gut es geht abzubauen.

Es kann aber auch ein Vergleich mit einer Einmalzahlung angeboten werden. Dabei wird die Einmalzahlung in prozentualer gleicher Höhe auf alle Gläubiger aufgeteilt. Diese Möglichkeit kommt aber meistens nur dann in Betracht, wenn ein Dritter die Summe zur Verfügung stellt.

Es ist bei außergerichtlichen Einigungsversuchen immer wichtig zu beachten, dass allen Gläubiger der gleiche Prozentsatz angeboten wird. Das liegt daran, dass sonst die benachteiligten Gläubiger ein Veto einlegen können, wenn sie weniger bekommen. Daher ist immer von dem gleichen Prozentsatz bei der Verteilung der Summen auszugehen.

Möglichkeiten ausloten mit der Finanzenbox

Sie können sich auch über www.finanzenbox.de individuelle Handlungsempfehlungen von unabhängigen Schulden-Experten einholen und so besser einschätzen was für Sie der richtige Weg ist. Dort erfahren Sie, ob eine Privatinsolvenz wirklich der Ausweg für Sie ist, oder ob eine der oben genannten Möglichkeiten die bessere Wahl wäre.

Erklärvideos

Weitere Artikel