P-Konto bei der Commerzbank einrichten und Freibetrag erhöhen

Nicht alle Banken in Deutschland eröffnen für Kunden ein Konto bzw. ein P-Konto. Die Commerzbank geht jedoch als positives Beispiel voran und zeigt sich gegenüber Kunden mit mäßiger Bonität kulant. Die viertgrößte Bank in Deutschland eröffnet in der Regel für fast jeden Kunden ein P-Konto. Auch die Umwandlung des bestehenden Girokontos in ein P-Konto ist kein Problem. Wir zeigen nachfolgend, wie Kunden vorgehen, wenn sie ein Pfändungsschutzkonto bei der Commerzbank einrichten und ihren Freibetrag erhöhen lassen wollen.

Pfändungsschutzkonto bei der Commerzbank einrichten

Wer ein Pfändungsschutzkonto bei der Commerzbank eröffnen lassen will, findet auf der Seite der Bank zahlreiche Informationen dazu. Das Kreditinstitut hat auf dieser Seite alle wichtigen Details zum Pfändungsschutzkonto aufgeführt. Die Eröffnung eines neuen Pfändungsschutzkontos bzw. die Umwandlung des bestehenden Girokontos in ein Pfändungsschutzkonto ist bei der Commerzbank jedoch nicht online möglich.

Interessenten müssen sich an einen Bankberater in einer Filiale in der Nähe wenden. Dazu klicken Kunden einfach auf der oben genannten Seite auf den Link „Nehmen Sie Kontakt zu uns auf“. Telefonisch kann die Bank auch über die Nummer auf dieser Seite erreicht werden.

P-Konto Bescheinigung bei der Commerzbank einreichen und P-Konto Freibetrag erhöhen

Inhaber eines Pfändungsschutzkontos können monatlich über eine Freigrenze von 1.178,59 EUR verfügen. Diese Freigrenze kann bei der Commerzbank erhöht werden. Allerdings stellt die Bank online keine Formulare für die Erhöhung des Freibetrags zur Verfügung. Wir bieten auf unserer Seite jedoch eine Lösung für dieses Problem an und erleichtern so die Erhöhung des Freibetrages.

Wer bei der Commerzbank Kunde ist und den P-Konto Freibetrag erhöhen lassen will, sollte daher unseren Service nutzen. Auf unserer Seite kann jeder Kunde der Commerzbank seinen individuellen Freibetrag berechnen lassen. Die Berechnung der Pfändungsfreigrenze ist selbstverständlich kostenlos. Außerdem stellen wir für unsere Kunden eine P-Konto Bescheinigung aus, die wir per Direktversand an die zuständige Filiale der Commerzbank versenden. Das Kreditinstitut erhält die Bescheinigung per Fax sowie im Original und kann den Freibetrag auf dem Pfändungsschutzkoto somit sofort erhöhen.

Kunden der Commerzbank müssen daher nicht in die Filiale gehen, um ihre Pfändungsfreigrenze erhöhen zu lassen. Jeder Kunde kann innerhalb von weniger als drei Minuten seine Freibeträge bei uns kostenlos berechnen lassen. Die Bescheinigung nach § 850k ZPO ist zwingend erforderlich, damit die Commerzbank den Pfändungsfreibetrag erhöht. Da Banken keine Bescheinigungen ausstellen dürfen, sollten Schuldner die entsprechende Bescheinigung beantragen und anschließend bei der Commerzbank seinen Pfändungsfreibetrag erhöhen lassen.

Erklärvideos

Weitere Artikel