P-Konto bei der Postbank einrichten und Freibetrag erhöhen lassen

Durch eine Kontopfändung stehen Kontoinhaber vor dem Problem, dass sie nicht mehr über ihr Geld verfügen können. Es ist jedoch problemlos möglich, das eigene Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln zu lassen. In Deutschland darf jeder Verbraucher nur ein einziges Pfändungsschutzkonto haben. Die Einrichtung eines P-Kontos muss bei der eigenen Bank beantragt werden. Bei der Postbank ist der Antragsprozess einfach und unkompliziert.

P-Konto bei der Postbank einrichten lassen

Kunden, die bei der Postbank bereits ein Girokonto haben, können auf unter diesem Link alle wichtigen Informationen zur Einrichtung des P-Kontos finden. Auch den Antrag zur Umwandlung des Kontos in ein Pfändungsschutzkonto finden Interessenten, wenn sie dem Link folgen.

Wurde der Antrag ausgefüllt und unterschrieben an die Postbank geschickt, wandelt die Postbank das Girokonto umgehend in ein P-Konto um. Kontoinhaber profitieren dann vom monatlichen Grundfreibetrag.

Freibetrag kostenlos berechnen lassen und erhöhen

Der Grundfreibetrag stellt nur das Minimum an Geld dar, das Kontoinhabern zur Verfügung steht. Der Freibetrag kann jedoch jederzeit erhöht werden, wenn Betroffene beispielsweise Sozialleistungen erhalten oder Unterhalt zahlen müssen. Durch die Erhöhung des Freibetrages kann das komplette Gehalt vor der Pfändung geschützt werden. Über unsere Seite sollten Inhaber eines P-Kontos daher den Freibetrag kostenlos berechnen und anschließend erhöhen lassen.

Zur Berechnung des individuellen Freibetrags müssen lediglich die Fragen auf unserer Seite beantwortet werden. Die Beantwortung der Fragen dauert nur wenige Minuten. Der Freibetrag wird sofort automatisch und völlig kostenlos ermittelt. Anschließend haben Kontoinhaber die Möglichkeit, eine P-Konto Bescheinigung online zu beantragen. Mit der P-Kontobescheinigung kann der Freibetrag bei der eigenen Bank (zum Beispiel bei der Postbank) erhöht werden. Die Postbank benötigt also zwingend die Bescheinigung, da ohne die Bescheinigung eine Erhöhung des Freibetrages nicht möglich ist.

Interessenten können unseren Service nutzen, die P-Konto Bescheinigung online beantragen und direkt von uns an die Bank bzw. Postbank senden lassen. Wir ermöglichen in diesem Zusammenhang außerdem eine Sendungsverfolgung. Die eigene Bank wird umgehend über die P-Konto Bescheinigung informiert und kann schnell die Freibeträge erhöhen. Wer eine Pfändung erhält, kann mit unserem Service somit sofort auf die Pfändung reagieren und sein Geld vor den Gläubigern schützen.

Die Vorteile der Berechnung des Freibetrags und Beantragung der Bescheinigung über unsere Seite bestehen vor allem darin, dass keine Behördengänge erforderlich sind. Das spart Zeit und viel Geld. Theoretisch kann also heute eine Pfändung auf dem Konto eingehen und Betroffene können noch am gleichen Tag ihr Konto in ein P-Konto umwandeln und die Freibeträge erhöhen lassen. Die Bank muss innerhalb der gesetzlichen Frist von 4 Geschäftstagen nach Eingang der Bescheinigung den neuen Freibetrag einrichten. Alles geht ganz bequem online von zu Hause aus.

Erklärvideos

Weitere Artikel