Wo bekomme ich eine P-Konto Bescheinigung kostenlos?

Staatlich geförderte Stellen wie Caritas, Diakonie aber auch das Jobcenter stellen Ihnen in der Regel die P-Konto-Bescheinigung kostenlos aus.

Voraussetzung dafür ist meist ein persönliches Erscheinen bei der jeweiligen Stelle. Gerade während der anhaltenden COVID-19 Pandemie, sind persönliche Termine schwieriger zu vereinbaren und meist mit langen Vorlaufzeiten versehen.

Theoretisch könnte auch Ihr Arbeitgeber eine gültige Bescheinigung ausstellen - damit würde aber automatisch Ihre Kontopfändung gegenüber dem Arbeitgeber bekannt werden.

Schnelle und kostengünstige Alternative: Online beantragen

Eine schnelle und kostengünstige Alternative zu einem persönlichen Termin sind verschiedenen Online-Anbieter die teilweise sogar die Original-Bescheinigung direkt an Ihre Bank bzw. Bankfiliale senden. Damit sparen Sie sich nicht nur den Weg zur Beantragung, sondern auch den doppelten Postweg und das Weiterleiten der Bescheinigung.

Aktuell bietet schutzkonto.de als einziger Online-Anbieter den direkten Versand an Ihre Bank bzw. Bankfiliale an. Auch die Briefverfolgung (via Trackingnummer) und der Versand per PRIO Brief (Zustellung in der Regel am nächsten Werktag) wird aktuell ausschließlich von schutzkonto.de angeboten.

Wichtig: Achten Sie auf den Datenschutz bei anderen Anbietern

Da Sie sehr vertrauliche Daten wie Ihre IBAN angeben müssen, achten Sie unbedingt auf den Datenschutz - speziell bei kostenlosen Angeboten.

Eine Stichprobe hat ergeben, dass ein Anbieter der im Rahmen der Corona Pandemie eine kostenlose Ausstellung und Zusendung via E-Mail anbietet, Ihre vollständige IBAN, lesbar ins Ausland übermittelt.

Analyseergbnis einer Stichprobe bei einem anderen Anbieter

(Stand: Mai 2020)

schutzkonto.de verfügt über einen offiziell bestellten, externen Datenschutzbeauftragten und übermittelt Ihre IBAN nicht ins Ausland.

Erklärvideos

Weitere Artikel