Was sind gute Schulden?

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
31%
😐 Habe keinen Überblick mehr
42%
2253 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Fast 10 % aller Menschen in Deutschland waren im Jahr 2020 verschuldet. Damit zählen Verbindlichkeiten zu einem der größten Probleme der Gesellschaft. Immer mehr Menschen können die aufgenommenen Kredite zudem nicht mehr zurückzahlen und müssen Privatinsolvenz anmelden. Der Weg in die Insolvenz ist jedoch mühsam und kräftezehrend. Häufig gehen nämlich vorher zahlreiche Pfändungen von Gläubigern auf dem Konto ein. Was aber ist die Lösung für dieses Problem? Sollten Sie als Verbraucher komplett auf Schulden verzichten? Wir zeigen, wann Verbindlichkeiten sinnvoll sind.

In diesen Fällen nehmen Sie gute Schulden auf

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1198 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!


Die meisten Menschen nehmen schlechte Schulden auf. Darunter sind Kredite für Konsumgüter zu verstehen. Konsumgüter verlieren nämlich an Wert und kosten Geld. Gute Schulden hingegen nehmen Sie immer dann auf, wenn Ihnen der Gegenstand, den Sie mit den Schulden kaufen, Geld einbringt. Ein Beispiel dafür ist der Kauf einer Immobilie, die Sie anschließend vermieten. Die Immobilie bringt Ihnen nämlich Mieterträge ein und steigt im Wert. Eine Kreditaufnahme ist also immer dann sinnvoll, wenn Sie mit dem gekauften Gegenstand langfristig Geld verdienen.

So handeln Sie bei einer Kontopfändung richtig

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
48%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
23%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
2383 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Viele Verbraucher nehmen schlechte Schulden (Konsumschulden) auf und haben Probleme mit der Rückzahlung. Die Folge ist, dass Pfändungen auf dem Konto eingehen. Wenn Sie eine Kontopfändung bekommen haben, müssen Sie richtig handeln. Eröffnen Sie schnellstmöglich ein P-Konto. Online oder direkt bei Ihrer Bank füllen Sie dafür den Antrag für das PKonto aus. Anschließend sollten Sie unseren Freigrenzenrechner nutzen und Ihren persönlichen Freibetrag berechnen. Der monatliche Grundfreibetrag für Ihr PKonto lässt sich dadurch problemlos erhöhen.

Ihren Freibetrag berechnen Sie durch die Eingabe weniger Daten. Abschließend erhalten Sie von uns die P-Konto Bescheinigung, die Sie bei Ihrer Bank einreichen. Wir schicken Ihrem Kreditinstitut die Bescheinigung gerne auch als Pdf zu. Eine Zustellung an Sie bzw. Ihre Bank ist grundsätzlich per Mail, per Fax und postalisch möglich.

Mit unserer Schuldenübersicht verhindern Sie Kontopfändungen

Haben Sie manchmal das Problem, dass Sie keinen Überblick mehr über Ihre Schulden haben? Wächst Ihnen die Situation über den Kopf? Für diesen Fall haben wir die passende Lösung. Fordern Sie kostenlos unsere Finanzenbox an und legen Sie Ihre gesamten Schuldendokumente hinein. Schicken Sie uns die Box zu. Wir erstellen Ihnen eine Schuldenübersicht und zeigen Ihnen, wie Sie die Schulden zurückzahlen. Fordern Sie sofort Ihre Finanzenbox an. Schon in Kürze erhalten Sie dann Ihre Onlineübersicht, mit der Sie endlich Ihr Schuldenproblem in den Griff bekommen.

0 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel