Wie kann ich herausfinden, wo ich überall Schulden habe?

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
48%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
23%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
2383 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Wie kann ich herausfinden, wo ich überall Schulden habe?                        Schulden sind in der heutigen Zeit normal und gehören quasi zum Leben dazu. Manche Menschen verlieren allerdings den Überblick über ihre Verbindlichkeiten. Tino Richter kennt diese Situation gut. Als Schuldnerberater arbeitet er täglich mit vielen Verbrauchern, die nicht mehr wissen, wie sie ihre Schulden zurückzahlen sollen. Einige dieser Menschen kommen zu ihm und erkundigen sich danach, wie sie herausfinden können, wo sie überall Schulden haben. „Es gibt verschiedene Wege, um sich einen Überblick über die gesamten Verbindlichkeiten zu verschaffen und in Erfahrung zu bringen, wo man Schulden hat“, gibt Richter Entwarnung.

Schufa, Auskunfteien und die eigene Post geben Hinweise auf Gläubiger und Schulden

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
31%
😐 Habe keinen Überblick mehr
42%
2253 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

„Wenn Sie wissen möchten, wo Sie überall Schulden haben, sollten Sie in erster Linie Ihre Post sortieren. Gläubiger schicken nämlich Rechnungen und Zahlungserinnerungen. Außerdem können Sie bei der Schufa anfragen, welche Verbindlichkeiten dort eingetragen sind. Letztlich gibt es diverse Auskunfteien, bei denen Sie eine Anfrage stellen können. Auch beim Amtsgericht erhalten Sie Hinweise auf offene Verbindlichkeiten, indem Sie einen Antrag auf Einsicht in das Schuldenregister stellen“, erklärt Tino Richter.

Haben Sie den Überblick über Ihre Schulden verloren, sollten Sie in jedem Fall handeln. Bei drohenden oder bereits vorhandenen Pfändungen können Sie ein pfändungssicheres Konto (P-Konto) eröffnen. Mit dem P-Konto sichern Sie sich den monatlichen Grundfreibetrag, der nicht gepfändet werden kann. Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit, diesen Freibetrag zu erhöhen.

Die Schuldensituation sollte auf keinen Fall verdrängt werden

Tino Richter weiß, dass „viele Schuldner ihre finanzielle Situation verdrängen“. Üblicherweise ist das daran erkennbar, dass Betroffene die Hauspost nicht mehr öffnen. „Es ist jedoch wichtig, Rechnungen zu begleichen und auf Mahnungen zu reagieren. Sonst drohen Pfändungen oder es kommt der Gerichtsvollzieher“, verdeutlicht Richter.

Falls Sie den Überblick über Ihre Schulden verloren haben, nicht wissen, wem Sie Geld schulden oder einfach finanzielle Hilfe benötigen, empfehlen wir Ihnen unsere Finanzenbox. Sie fordern diese kleine Box einfach kostenlos bei uns an und legen Ihre gesamte Schuldenpost hinein. Anschließend senden Sie uns die Kiste zu.
Wir öffnen und sortieren die Briefe. Zusätzlich erstellen wir Ihnen eine Übersicht über Ihre Schuldensituation. Gerne ermitteln wir außerdem alle Gläubiger. Letztlich bieten wir Ihnen an, gemeinsam den Weg aus den Schulden zu gehen. All das ist online von zu Hause aus möglich. Probieren Sie es noch heute aus. Mit unserer Hilfe gehören Ihre finanziellen Probleme der Vergangenheit an.

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1198 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel